KjG-Wiki....gibt Infos über die KjG. Einfach aufs Bild klicken...

Die Katholische junge Gemeinde (KjG)-Lindlar ist ein katholischer Kinder- und Jugendverband.
Die KjG-Lindlar wurde 1970 gegründet. Im Diözesanverband Köln hat die KjG circa 9.000 Mitglieder in über 140 Pfarreien und ist einer der größten Kinder- und Jugendverbände im Erzbistum. Die KjG ist anerkannte Trägerin der Kinder- und Jugendhilfe und ist bundesweit organisiert. Ziel der KjG ist es, Kindern ein engagiertes Forum zu bieten, in dem sie ihre Interessen in Kirche und Gesellschaft demokratisch und gleichberechtigt zwischen Jungen und Mädchen, Frauen und Männern einbringen und vertreten können.
Als Schutzpatron hat die KjG Thomas Morus gewählt, der mit seinem Ausspruch "Niemals werde ich etwas gegen mein Gewissen tun" exemplarisch für das selbstbewusste Auftreten der KjGler steht.

Die Mitglieder:

Mitglied kann jeder werden, der den Zielen der KjG zustimmt. Der Mitgliedsbeitrag beträgt für ein Jahr 25 €. Sechs Euro behält die KjG-Pfarreiebene in Lindlar, die restlichen 19 € gehen an den Regionalverband Oberberg, den Diözesanverband Köln und den Bundesverband. Von dem Geld werden Bücher, Arbeitsmaterial, Fortbildungen, Versicherungen  und auch Veranstaltungen finanziert.
Mitglied kann man werden, indem man einfach in eine Gruppenstunde ins Jugendheim über der Volksbank geht und sich von einem anwesenden Jugendleiter eine Mitgliedschafts-Beitragserklärungen geben lässt, oder eben wenn man sich an die Pfarrleitung der KjG-Lindlar wendet.
Einmal im Jahr findet die Mitgliederversammlung statt, wo alle Mitglieder zusammen kommen und bestimmen was im nächsten Jahr alles in der KjG-Lindlar passieren soll.
Jedes Mitglied ist stimmberechtigt und kann auch in verschiedene Ämter/Aufgaben hineingewählt werden.
Es gibt drei Mitgliedsstufen: Kinderstufe, Jugendstufe und junge Erwachsenenstufe. Mitglied bleibt man bis man nach schriftlicher Erklärung/Kündigung aus der KjG ausscheidet.


Die Leiterrunde:

Die Leiterrunde organisiert und setzt die Ziele der KjG um. Sie beratschlagt und überlegt welche Veranstaltungen durchgeführt werden und gibt der Pfarrleitung Ratschläge über die zu tätigenden Ausgaben. Die Leiterrunde sorgt such auch um die pädagogische Arbeit in den Gruppenstunden.
Mitglied kann man werden, wenn man mindestens 14 Jahre alt ist und nach Vorstellung in einer Leiterrunde von der Mehrheit der Mitglieder in die Leiterrunde gewählt worden ist. Danach muss ein Leiterkurs beim KjG-Regionalverband-Oberberg besucht werden.
Die Leiterrunde tagt einmal im Monat. Jeweils am ersten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr im Jugendheim über der Volksbank.
Mitglied der Leiterrunde bleibt man bis man seinen Austritt aus der Leiterrunde erklärt hat.


Die Pfarrleitung:

Die Pfarrleitung ist verantwortlich für alles was mit der KjG-Lindlar zu tun hat. Die Pfarrleitung tagt alle 2-4 Wochen. Sie setzt die Beschlüsse der Mitgliederversammlung und der Leiterrunde um. Ferner bereitet sie die Mitgliederversammlung und auch die Leiterrunden vor und nach. Sie wirkt geschäftstätig nach außen und Vertritt den Verband auf Veranstaltungen und in Gremien. Die Pfarrleitung trägt die Verantwortung für die Mitglieder und Leiter und auch für die pädagogische und geistliche Arbeit.
Die Pfarrleitung wir für die Dauer von zwei Jahren aus der Mitte der Mitglieder auf der Mitgliederversammlung gewählt. Die Amtszeit endet auf der nach Mitgliederversammlung nach 2 Jahren und kann durch Neuwahl verlängert werden. Die Pfarrleitung sollte paritätisch besetzt sein. Im Idealfall besteht sie aus zwei männlichen und zwei weiblichen Mitgliedern und einer weiteren Person als geistliche Leitung. Bei Vakanz der gesitlichen Leitung übernimmt ein Pfarrleiter dieses Amt kommissarisch.

Die derzeitige Pfarrleitung besteht aus:

Katharina Honnef (Amtszeit derzeit ruhend)
Delia Küsgen (nach Beschluss der Leiterrunde vom 7. Mai 2009 kommissarisch)
Hannah Ottersbach (nach Beschluss der Leiterrunde vom 7. Mai 2009 kommissarisch)

Torsten Wolter
Simon Stiefelhagen (nach Beschluss der Leiterrunde vom 7. Mai 2009 kommissarisch)
Christian Stein (nach Beschluss der Leiterrunde vom 7. Mai 2009 kommissarisch)

Mail an die Pfarrleitung: hier

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld